· 

Emotionale Abhängigkeit

Gestern habe ich mir Gedanken gemacht zum Thema ABHÄNGIGKEIT

 

Der Anlass dazu war, dass es im Kindergarten der Kinder meiner Freundin einen Elternabend zum Thema SUCHT gab. Die Eltern sahen den Sinn darin nicht. „Mein Kind ist vier Jahre alt, wieso soll ich da hin gehen?“ In ihren Augen bestand für das Kind keine Suchtgefahr. Aber die Erzieherinnen haben sich selbstverständlich etwas dabei gedacht: auch für kleine Kinder besteht die Gefahr sich ABHÄNGIG zu machen vom FERNSEHER, TABLETS, SÜßIGKEITEN uws.

 

Wie sieht es bei dir aus? Auf welche Dinge in deinem Leben kannst du gar nicht verzichten?

 

Kaffee? Zigaretten? Schokoriegel? Schuhe ;o)

 

Das bekommt man in den Griff, wenn die Motivation stimmt, aber wie ist es mit deinen Stimmungen und Emotionen?

 

Früher war ich davon ABHÄNGIG die Bestätigung, dafür dass ich so bin, wie ich bin von außen zu bekommen. Ich habe mich selbst emotional in die Abhängigkeit vom Partner, Kollegen, Freunden begeben. Natürlich ohne mir dessen bewusst zu sein, bis… ja bis: es Streit gab, schlechte Laune, Angezicke.

 

Jedes Mal begab ich mich im Innern auf die Suche: „Was habe ich falsch gemacht?“ „Was stimmt mit mir nicht?“ „Was in meinem Verhalten hat diese Reaktion in meinem Gegenüber ausgelöst?“

 

Und dann ging es mir oft schlecht und ich grübelte und grübelte….

 

Ohne Antworten zu bekommen!

 

Das ist heute zum Glück nicht mehr so. Heute genieße ich jede freudige, harmonische Minute mit meinen Mitmenschen, denn ich weiß sie sind das I-Tüpfelchen, die Sahnehaube, der Zuckerguss in meinem Leben. Und ich bin sehr dankbar dafür. Und ich bin auch sehr dankbar, dass es MIR nicht schlecht geht, wenn ein anderer schlechte Laune hat. Und ich bin dankbar, dass ich nicht abhängig bin von der Anerkennung ANDERER MENSCHEN, denn ich weiß, dass ich wertvoll bin auch ohne deren Bestätigung.

 

Und ich bin dankbar, dass ich gelernt habe mich von negativen Energien anderer abzugrenzen.Nicht alles hat mit mir zu tun. Das war so eine wertvolle Erkenntnis.

 

Dafür bin ich sehr dankbar!